Wurzelspitzenresektion

Die Wurzelspitzenresektion ist seit Jahren ein anerkanntes Operationsverfahren. Sie wird z.B. bei Entzündungen oder anderen Schädigungen im Bereich der Wurzelspitze angewendet. Dabei wird die geschädigte Wurzelspitze gekappt und entfernt und ihre Umgebung von entzündetem Gewebe befreit und gesäubert. Gerade bei wurzelbehandelten Zähnen, bei denen die optimale Einheilung ausgeblieben ist, kann diese Methode eine sinnvolle Ergänzung sein. Auch wenn der untere Teil der Zahnwurzel in Folge eines Unfalls abgebrochen ist, kann eine Wurzelspitzenresektion helfen.

Für die Wurzelspitzenresektion reicht normalerweise eine lokale Betäubung. 

Mit einer sorgfältig ausgeführten Wurzelspitzenresektion haben Sie gute Chancen, dass Sie Ihren eigenen Zahn noch viele Jahre behalten können.

Praxis für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde |  Eugenstrasse 10 |  74369 LÖCHGAU |  Tel. 07143 - 963194