Professionelle Zahnreinigung

Ergänzt werden sollte die häusliche Zahnpflege durch eine professionelle Zahnreinigung. Abhängig von den individuellen Gegebenheiten sollte sie bei jedem Patienten ein- bis zweimal pro Jahr durchgeführt werden. Dabei können wir auch Beläge (Plaque) entfernen, die sich der normalen Zahnreinigung entziehen.

Wie wird´s gemacht?

  1. Genau untersuchen: Wir sehen uns Ihre Zähne und Ihren Zahnhalteapparat sorgfältig an und dokumentieren den Gesundheitszustand.
  2. Gründlich reinigen: Schonend werden sämtliche harten und weichen Beläge entfernt, auch zwischen den Zähnen und in Zahnfleischtaschen.
  3. Glänzend polieren: Mit kleinen Bürsten und Polierern kommt Glanz auf die Zähne. Je glatter die Oberflächen, desto besser sind Ihre Zähne gegen Bakterien und neue Beläge geschützt.
  4. Sorgfältig vorbeugen: Je nach Befund werden schmelzhärtende oder entzündungshemmende Mittel aufgetragen. Abschließend bekommen Sie noch Tipps für die Optimierung Ihrer täglichen Zahnpflege.

Für die professionelle Zahnreinigung planen wir eine Stunde ein. Die genaue Dauer der Behandlung hängt ganz von Ihrem persönlichen Befund ab. Auch die Häufigkeit ist individuell verschieden.

Häufiger erforderlich ist die professionelle Zahnreinigung bei

  • wiederkehrendem Zahnfleischbluten und bestehender Parodontitis
  • Zahnimplantaten
  • großen Zahnzwischenräumen, freien Zahnhälsen
  • dauerhaftem Mundgeruch
  • Kinder mit kieferorthopädischen Apparaturen
  • Senioren mit Zahnersatz
  • Schwangeren
  • Diabetikern und Rauchern
  • Patienten mit Mundtrockenheit infolge Medikamenteneinnahme
  • Patienten unter Chemo- oder Osteoporosetherapie
  • Patienten nach zahnchirurgischer Behandlung
  • Patienten mit Herz-Kreislaufproblemen

In all diesen Fällen ist Ihre Mundgesundheit besonders gefährdet. Daher ist die professionelle Zahnreinigung eine sehr wichtige medizinische Maßnahme.

Regelmäßige zahnärztliche Kontrolle

Damit aus kleinen Schäden gar nicht erst große werden, sollten Sie halbjährlich zur zahnärztlichen Kontrolle gehen. Dank verschiedener diagnostischer Verfahren können wir bereits kleinste Schäden entdecken, die sich bislang noch nicht bemerkbar gemacht haben. So können wir Karies und Parodontose rechtzeitig einen Strich durch die Rechnung machen! 

Das gilt besonders während einer Schwangerschaft – auch für die gesamte engere Verwandtschaft.

Praxis für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde |  Eugenstrasse 10 |  74369 LÖCHGAU |  Tel. 07143 - 963194