Parondontitis

Mehr als 80 % aller Deutschen leiden an einer Zahnfleischentzündung, die schlimmstenfalls zu einer Parodontitis führen kann. Meist ohne es zu wissen.

Die Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparats. Sie wird durch Bakterien verursacht, die sich zwischen Zahn und Zahnfleisch ansammeln. Diese Bakterien siedeln sich in Form von Zahnbelag (Plaque) auf der Zahnoberfläche an. Verbleibt dieser Belag länger auf den Zähnen, härtet er aus und es bildet sich Zahnstein.

Wird der Zahnstein nicht entfernt, kommt es mit der Zeit zur Rötung, Schwellung und Blutungsneigung des Zahnfleisches. Zahnfleischentzündungen bis hin zur Parodontitis machen sich breit. Durch die sich ausdehnende Entzündung können die Fasern, welche die Zähne mit dem Kieferknochen verbinden, zerstört und sogar Knochen abgebaut werden. Spätestens jetzt beginnen sich die Zähne zu lockern und fallen möglicherweise aus. Doch damit nicht genug. Wie man heute weiß, erhöht eine Parodontitis das Risiko für zahlreiche weitere Krankheiten wie z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall und Diabetes.
Grund genug also frühzeitig etwas gegen die Parodontitis zu tun!

Im Mittelpunkt der Parodontitis-Prophylaxe steht stets die gründliche Zahnpflege, zu der auch die professionelle Zahnreinigung gehört. Sollte es dennoch zur Parodontitis gekommen sein, setzen können wir Ihnen die relativ sanfte Laserbehandlung anbieten, die zugleich gegen die krankmachenden Bakterien wirkt. 

Bei Patienten, die besonderer Fürsorge bedürfen, wie z.B. solchen mit chronischer Parodontitis, kümmern wir uns auf Wunsch gern um ein regelmäßiges Recall, damit Sie Ihre Zahnarztbesuche nicht aus dem Blick verlieren. 

Praxis für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde |  Eugenstrasse 10 |  74369 LÖCHGAU |  Tel. 07143 - 963194